Einen Kieferorthopäde, Zahntechniker oder Lieferanten suchen

Geschichte der Kieferorthopädie

Die ersten kieferorthopädischen Apparate bestanden aus Stäben und Gaumenplatte. Sie verhinderten eine unschöne Entwicklung, waren jedoch nicht in der Lage einen Kiefer zu korrigieren, dessen Zähne eine Fehlstellung hatten. Sie wurden von Zahntechnikern für Kieferchirurgen hergestellt.

Das Anbringen von versiegelten und mit einem Bogen verbundenen Bändern an den Zähnen verschafft der Kieferorthopädie einen Aufschwung.

Jeder Zahn war mit einem Band versehen, was während der Behandlung zu einem schaurigen Lächeln führte. Das Kariesrisiko war erhöht und das freigesetzte Nickel konnte zu Entzündungsreaktionen führen. Trotz dieser Nachteile hatte das Multiband-System sofort Erfolg.

Die progressive Ankunft von auf den Zähnen aufgeklebten Befestigungen stellte eine große Innovation dar und erlaubte die Kieferorthopädie mehr Menschen zugänglich zu machen. Selbst wenn die Multiband-Spange sichtbar ist wird sie gut angenommen. Sie zu einem äußeren Zeichen von Reichtum in einigen Entwicklungs- und Schwellenländern avanciert, was auch Risiko beinhaltet. Kinder, die nicht über die Mittel verfügen eine Zahnspange  zu tragen, kaufen gefälschte Zahnklammern im Internet und bringen diese mit gefährlichem Kleber oder mit Stahldraht an.

Keramikbefestigungen und linguale Kieferorthopädie haben es erlaubt das unästhetische Aussehen während der Behandlung zum Preis anderer Einschränkungen zu reduzieren. Sie tragen im Vergleich zum herkömmlichen System nichts zur Therapie bei.

Das System mit transparenten Zahnschienen zielt auf Diskretion ab, verhindert das kariogene Risiko, die Nachteile des Aufklebens, trägt aber nichts zur Behandlung bei. Dieses System ist nur für einfache Fälle geeignet. Es hat größeren Erfolg in den Ländern, in denen die Behandlungsqualität der Multibandsysteme auf Grund von massiver Benutzung von minderwertigen Befestigungen aus Ländern mit niedrigeren Lohnkosten gelitten hat.

Indem Sie weiter auf dieser Webseite navigieren, erlauben Sie die Verwendung von Cookies, die zum Beispiel zur Besucherdatenerhebung verwendet werden